Verschlagwortet: Kartographie

Beitragsbild_Keyßner 0

Die Meere der Postschifffahrt

1864 erschien in Justus Perthes’ Geographischer Anstalt in Gotha eine Karte, die weit über die thüringische Provinz auf die Meere hinauswies. Der leitende Kartograph August Petermann versäumte es nicht, zu dieser »Allgemeine[n] Welt-Karte in Mercator’s Projection zur Uebersicht der Postschifffahrt und neuerer Reisen um die Erde« (Abb. 1) von Hermann Berghaus in der verlagseigenen Zeitschrift Mittheilungen aus Justus Perthes’ Geographischer...

Louis Waldecker. »Register-chart of Reported Dangers in the Pacific Ocean« 0

Den Pazifik befüllen und bewältigen

Wale und Winde, Strömungen und Schifffahrtslinien, Temperaturen und Telegraphenkabel: Mehr und mehr Elemente reicherten im Laufe des 19. Jahrhunderts die Kartographie der Meere um immer neue Informationsebenen an. Im Fall des Pazifiks verhalf nicht zuletzt die Verzeichnung von zahlreichen bis dahin unkartierten Inseln dazu, das lange in mehrere Ozeane unterteilte Gebiet1 zunehmend als räumliche Einheit aufzufassen, als solche konstituiert durch...

Arktischer Ozean mit Meeresströmungen 1865 0

(Keine) Lustfahrt ins Eis

»Es giebt freilich auch wohl Leute, die vor dem Weltmeer, dem Himalaja, den Pyramiden, dem Telegraphen-Draht, — ja den grössten und erhabensten Naturwundern und menschlichen Erfindungen stehen und sie angaffen können, ohne etwas Bemerkenswerthes darin zu finden. Ein gutes Mittagessen würden sie eher begreifen können.«1 Mit diesen deutlichen Worten äußert der Gothaer Kartograph August Petermann 1865 seinen Unmut gegen die...

Einblick in die Sammlung des DSM 0

Von maritimen Museen und dem Freilegen ihrer Sammlungsgeschichte

Karten und Schatzsuche: Diese Verbindung zieht sich durch Jahrhunderte europäischer Literaturgeschichte und geteilter Imaginationen. Erweitert man das Bild der Karte um das eines Buddelschiffs und eines Sextanten, so ruft dieser Dreiklang das Bild von Seefahrt an sich hervor, ein Bild, das sich in vielen kleineren und größeren Museen entlang der Nord- und Ostseeküste immer wieder zeigt. Seekarten, aber auch Atlanten...

0

Eine Insel der Meeresforschung in Gotha

1857 veröffentlichte August Petermann, seit 1854 Chefkartograph des Verlages Justus Perthes Gotha, in seinen Mitteilungen aus Justus Perthes‘ Geographischer Anstalt (später: Geographische Mitteilungen) eine Karte des »Grossen Oceans«. Die Karte visualisiert ein Weltmeer, das die Hälfte der Erdkugel einnimmt und zugleich ein geographisches Wissen, das vielfach ungenügend war. Petermann musste für die Küstenlinien auf veraltete Aufnahmen der Weltumsegelungen des späten...

0

»Justus Perthes’ erste Karte«

»Justus Perthes’ erste Karte« ist eine Weltkarte, die den Bericht einer außergewöhnlichen Seereise illustriert. So behauptet es jedenfalls Paul Langhans, als er 1910 zur Feier des 125-jährigen Bestehens des Verlags eine Reproduktion dieser Karte in »Petermanns Geographischen Mitteilungen« veröffentlicht.1 Erschienen war sie ursprünglich 1801 als Beilage zu »Anton Pigafetta’s Beschreibung der von Magellan unternommenen ersten Reise um die Welt«, der...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search